Di, 09.07.2019

Triple in zwei Monaten

Triple in zwei Monaten – drei Einsätze für die Fachgruppe Wassergefahren

Im vergangenen Monat Juni und jetzt im Juli werden durch die Fachgruppe Wassergefahren (Fgr. W) des Technischen Hilfswerk (THW) Ratzeburg drei Einsätze bei sportlichen Großveranstaltungen bewältigt.
Zunächst im heimischen Bereich war es die Internationale Ruderregatta auf dem Ratzeburger Küchensee am Pfingstwochenende Anfang Juni 2019, die für zahlreiche Einsatzstunden sorgte. Die THW-Helfer waren sowohl beim Auf- und Abbau für die Regatta als auch bei der eigentlichen Durchführung der Ruderveranstaltung vielbeschäftigt.
Danach ging es in der letzten Juniwoche in die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel. Hier wurde das THW-Boot und die Kräfte aus Ratzeburg zusammen mit den Fgr. W der Ortsverbände (OV) Eckernförde, Kassel und Giesen bei dem weltgrößten Segelevent -der Kieler Woche- auf insgesamt sieben Regattabahnen auf der Ostsee vor Schilksee insgesamt zehn Tage eingesetzt.
Für diesen Monat steht nun eine weitere seglerische Großveranstaltung und damit der dritte Auftrag in nur zwei Monaten auf dem Einsatzplan der erfahrenen Bootsbesatzungen des THW OV Ratzeburg.
In der Zeit vom 20. bis 28. Juli 2019 ist die Lübecker Bucht ihr Fahrtgebiet. Bei der Travemünder Woche, der zweitgrößten Segelveranstaltung der Welt, sind die Boote und Helfer aus Ratzeburg mit dabei und leisten an neun Einsatztagen technische Hilfe auf dem Wasser in den verschiedenen Wettfahrtgebieten.
Alle diese drei wassersportlichen Wettkämpfe, bei denen seit Jahren und Jahrzehnten das Technische Hilfswerk Ratzeburg eingesetzt wird, sind in diesem Jahr auch Jubiläumsveranstaltungen: 60. Internationale Ruderregatta in Ratzeburg, 125. Kieler und 130. Travemünder Woche.

  • 20190621_154824
  • 20190627_152100
  • 20190627_163917
  • IMG-20190628-WA0016
  • IMG-20190628-WA0021